StartseiteStartseite  PortalPortal   Gewinnen  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  MitgliederMitglieder  LoginLogin  

Navigation
Umfrage
Welsche konsole findet ihr am besten?
 PS3
 XBOX / 360
 Wii
 PSP
 PS2
 Atari
Ergebnis anzeigen
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 
Rechercher Fortgeschrittene Suche
Statistik
Wir haben 57 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist schmutzige Zehe.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 1843 Beiträge geschrieben zu 347 Themen
Die aktivsten Beitragsschreiber
NasleP
 
Galaplayer
 
Whiteblack
 
123
 
hoddekopp
 
UFO_Ball
 
sBettler
 
streethawk15
 
Paperboy
 
dth1234567890
 

Teilen | 
 

 Neonazis kaperten zwei Regionalzug- Waggons

Nach unten 
AutorNachricht
NasleP
SpielTalk Erfinder
SpielTalk Erfinder
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 410
Lieblingsspiel : C&C
Anmeldedatum : 21.09.07

BeitragThema: Neonazis kaperten zwei Regionalzug- Waggons   Fr Mai 02, 2008 1:26 pm

Neonazis kaperten zwei Regionalzug-Waggons

Sie kamen vermummt und in einer großen Gruppe: Rund 60 Neonazis haben am 1. Mai einen Regionalzug nach Hamburg geentert und die Lautsprecheranlage unter ihre Kontrolle gebracht - dann beschallten sie die Waggons mit ausländerfeindlichen Parolen. Die Polizei kam erst, als alles vorbei war.

Hamburg - Ein Teil der Neonazi-Gruppe besetzte die ersten beiden Waggons des Regionalzuges von Pinneberg nach Hamburg. Sie verweigerten anderen Reisenden den Zutritt mit den Worten "dies ist eine geschlossene Gesellschaft". Ein Polizeisprecher bestätigte den Vorfall auf Nachfrage von SPIEGEL ONLINE.

Neonazis bei einem Aufmarsch am 1. Mai in Hamburg: Hetze gegen Ausländer
Während der Fahrt zu den Mai-Krawallen bemächtigten sich die teils vermummten Neonazis der Lautsprecheranlage. Nach Aussagen von Fahrgästen grölten sie: "Ab heute transportiert die Deutsche Bahn AG Ausländer und Deutsche getrennt". Für Ausländer stünden "Güterwagen zur Verfügung".

Das Zutrittsverbot gelte "nicht für skandinavische Ausländer" und "auch nicht für Ausländer, die einen gültigen Sterilisations-Ausweis haben". Zwangssterilisationen gehörten zur sogenannten Rassenhygiene der Nazis im Dritten Reich. Hunderttausende Kranke und Behinderte wurden zwangssterilisiert.

Der Polizeisprecher widersprach der Darstellung der "Bild"-Zeitung, wonach Bundespolizisten tatenlos zugesehen hätten. Demnach durften die Neonazis nach dem Vorfall unbehelligt am Bahnhof Hamburg-Dammtor aussteigen. Die Polizei betonte dagegen, der telefonische Notruf einer Zeugin sei erst bei der Bundespolizei eingegangen, als der Zug bereits im Bahnhof gehalten habe. Immerhin konnte die Polizei nach Darstellung des Sprechers die Personalien mehrerer Beteiligter aufnehmen.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://naslep.de
 
Neonazis kaperten zwei Regionalzug- Waggons
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Real World :: News-Diskussionen-
Gehe zu: